www.poetrybites.de


Die Gäste am 24. Februar 2011:

 

Armin Bings

Logopäde, Autor, Jahrgang 1972. Seit 2005 Jahren serviert er einmal monatlich "Schöner Lesen - Texte, Torten, Heißgetränke" im Ehrenfelder Café Franck. Wie seine Gäste liest er dort in der alten Backstube eigene Kurzgeschichten und Gedichte: nachdenklich, komisch, gereimt oder frei. Seine Texte findet man mittlerweile sogar auf Brötchentüten (bei "Lesefutter"), aber auch in zahlreichen Anthologien (z.B. "Reinschrift 2" und „Wortbeben“) und Zeitschriften. In seinen Geschichten und Gedichten gerät die Wirklichkeit gerne mal in den Schleudergang und Unvorstellbares geschieht: es kann durchaus Möbel regnen, Romanfiguren entwickeln ein Eigenleben, bisher unbekannte Fußnoten der Schöpfungsgeschichte werden enthüllt.

 


 und

Julja Schneider

geboren 1970 in Köln fragte schon als kleines Kind ihre Eltern, wann es denn endlich wieder zum Buchstabensee ginge. Gemeint war der Wörthersee. Nach einer kuscheligen Kindheit und einer rasanten Jugend in Bergisch Gladbach, geht sie mit 20 zum Germanistikstudium nach Köln.

Sie wird Mitglied der  Kölner Autorenwerkstatt und mietet 1996 ihr erstes Atelier, seidem fertigt sie Bilder und Objekte mit Text. Ab 1993 hält sie regelmäßige Lesungen in Köln und anderswo, u.a. bei der Rheinlese und im Severins Burg Theater. 1997 wurde sie Gründungsmitglied der Produzentengalerie Kunstgewinn, die ihr bis 2000 das Leben verschönte. 1998 Geburt des Sohnes Jaspar Lionel Hagedorn.

Seit 1997 regelmäßige Ausstellungsbeteiligungen in Köln,  aber auch im Ausland, u.a. Liverpool und Spanien. Seit 2005 Künstlerin bei Jürgen Bahr, Ehrenfeld und regelmäßige Teilnahme an Gemeinschaftsausstellung im Museum für verwandte Kunst von Kathrin Bergmann.

Seit 2007 dabei beim KünstlerInnen Netzwerk El Drac von Juan Petry. Seit 2004 textet und singt sie zusammen mit Markus Junker. Das Duo „ungemähter rasen“  fertigt ungepflegte Lieder aus Deutsch und tritt auf in Bars, auf Kunstfestivals und in Clubs.

Seit 2009 betreibt sie den Blog „Zenfisch! Schneider schreibt“ auf WordPress.com